KAFFE


  Immanuelkirchstraße 6
  10405 Berlin | Prenzlauer Berg
  Öffnungszeiten | Opening Hours
  Montag bis Freitag : 7:30 - 19:00
  Monday to Friday
  Samstag | Saturday : 9:00 - 19:00
  Sonntag | Sunday : 9:00 - 19:00
Kiekste uffe Karte, weeßte, wo du hinloofen musst
KAFFE-KINO GEHT WEITER: 16. August

KAFFE | KINO

DEFA KINO IM KAFFE

Liebe Filmfreunde!

Im Juni und Juli gibt es kein DEFA-Kino im KAFFE.

Wir sind dann am 16. August mit neuem Program und neuem Spaß am Start.

 

16. August
20.30 Uhr

Husaren in Berlin

Ein Film  von Erwin Stranka (1970/71)

Mit Manfred Krug, Evelyn Opoczynski, Rolf Herricht, István Iglódi, Norbert Christian, Herwart Grosse, Peter Dommisch, Holger Mahlich & Axel Triebel

Als Gäste begrüßen wir Evelyn Opoczynski & Holger Mahlich.

23. August
morjens bis ahms

KAFFE - Leben wie im Film! 

Das KAFFE feiert seinen 8. Geburtstag!

Wir feiern den ganzen Tag!

Als Gäste begrüßen wir Euch alle!

Sonnabend 26. Mai 
19.30 Uhr

Theater an die Wand gespielt

VANEK-TRILOGIE

Vaclav Havel

Regie: Fritz Bornemann

Mit Peter Reusse, Kurt Böwe, Simone von Zglinicki,

Jaecki Schwarz & Otto Mellies,

Erstsendung am 9. Mai 1991

Als Gäste begrüßen wir Simone von Zglinicki, Peter Reusse & Jaecki Schwarz.

30. August
20.30 Uhr

Novalis - Die blaue Blume

Ein Film von Herwig Kipping (1992)

Mit Christoph Schiller, Agathe de la Fontaine, Reiner Heise, Hansjürgen Hürrig, Eva-Maria Hagen & Marijam Agischewa

Als Gast begrüßen wir Herwig Kipping.


Mit freundlicher Unterstützung der DEFA Stiftung
 
 
Wir danken dem Deutschen Rundfunkarchiv Potsdam für ihre freundliche Unterstützung.

Spruch zur Zeit:

"Mich wird nichts davon überzeugen, dass es aussichtslos ist, der Vernunft gegen ihre Feinde beizustehen. Lasst uns das tausendmal Gesagte immer wieder sagen, damit es nicht einmal zu wenig gesagt wurde! Lasst uns die Warnungen erneuern, und wenn sie schon wie Asche in unserem Mund sind! Denn der Menscheit drohen Kriege, gegen welche die vergangenen wie armselige Versuche sind, und sie werden kommen ohne jeden Zweifeln, wenn denen, die sie in aller Öffentlichkeit vorbereiten, nicht die Hände zerschlagen werden." (nach B.B.)